Gender als maßgebliche Perspektive in der Psychotherapie

Research output: Journal article (peer-reviewed)Review article

Abstract

Der Beitrag bietet einen Überblick über die Bedeutung der Dimension Gender für die Psychotherapie. Als Basistheorie wird die sozialkonstruktivistische Sicht von Doing Gender als für die Psychotherapie hilfreich zugrunde gelegt. Dazu wird an Beispielen zu verschiedenen Phasen im Prozess, zu genderkonnotierten Themen und zu Dynamiken in der jeweiligen Genderzusammensetzung die Bedeutung von Doing Gender dargelegt, und es werden Schlussfolgerungen für die Praxis gezogen. Gendersensible und genderkompetente Psychotherapeut_innen sind sich des eigenen Doing Gender bewusst, beachten die Genderzusammensetzung in der Therapie und die daraus resultierenden Dynamiken von Doing Gender auf beiden Seiten.
Original languageGerman
Pages (from-to)283-287
JournalDie Psychotherapie
Volume67
DOIs
Publication statusPublished - 2022

Cite this