Project Details

Description

Hintergrund:
Das Projekt Alles Clara wurde in Zusammenarbeit der Caritas Pflege der Erzdiözese Wien, dem Ludwig Boltzmann Institut Digital Health and Patient Safety, der ERSTE Stiftung und Two Next inclusion ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, eine niederschwellige, digitale Unterstützung pflegender An- und Zugehöriger zu entwickeln. Projektbeginn war im Sommer 2020 und im September 2020 wurde der erste Prototyp entwickelt. Alles Clara verbindet pflegende An- und Zugehörige mit Expert_innen aus verschiedenen Bereichen und ermöglicht zeitlich und örtlich flexible sowie niederschwellige Beratung. Im Frühjahr 2021 hat die Alles Clara-App die Alpha-Phase erfolgreich absolviert.Seit Juli 2022 befindet sich Alles Clara in einer Pilotphase und wird das erste mal in realem Kontext verwendet. Diese Pilotphase soll bereits eine erste Evaluation ermöglichen.

Den theoretischen Hintergrund der Evaluation bildet zum einen der Gedanke der Personzentrierung. Im Jahr 2021 wurde in einem begleitenden Projekt ein theoretisches Fundament zur Gewährleistung der Personzentrierung im Rahmen des Projekts Alles Clara entwickelt. Zum anderen die inhaltlichen Ziele, die bei der Entwicklung von Alles Clara leitend waren. Da Alles Clara im Sinne von Craig et al. (2013) als komplexes Programm gesehen werden kann, bilden die Grundsätze der theoriegeleiteten Evaluation, im Speziellen die der Realist Evaluation, den methodischen Hintergrund.

Zielsetzung:
Ziel ist die Evaluation der Applikation Alles Clara im Rahmen der Pilotphase. Dabei soll vor allem der Aspekt der Komplexität, der diesem Programm zugrunde liegt, berücksichtigt werden. Die Fragestellung, die für dieses Evaluationsprojekt herangezogen wird, lehnt sich dabei an der Grundsatzfrage der Realist Evaluation nach Pawson und Tilley (1997) an: Was funktioniert für wen, unter welchen Umständen und in welcher Hinsicht, und wie?
Short titleAlles Clara 22
AcronymAlles Clara 22
StatusFinished
Effective start/end date01.08.202231.01.2024

Funding

  • Two Next