Geschulte Kommunikation als „Intervention“: Modelle zur systematischen Kommunikation im Gesundheitswesen

M. Weinert*, H. Mayer, E. Zojer

*Korrespondierende:r Autor:in für diese Arbeit

Publikation: Beitrag in Fachzeitschrift (peer-reviewed)Artikel in Fachzeitschrift

6 Zitate (Scopus)

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Geschulte Kommunikation als „Intervention“: Modelle zur systematischen Kommunikation im Gesundheitswesen“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Social Sciences

Computer Science

Psychology

Medicine and Dentistry

Neuroscience